Tas bleibt Spartas Angstgegner

Lichtenberg. Wenn es gegen Tasmania geht, hängen die Trauben für Sparta Lichtenberg besonders hoch. Das jüngste 0:2 (0:2) beweist einmal mehr: Tas bleibt für die Lichtenberger der Angstgegner. Von den letzten neun Spielen verloren sie gegen die Neuköllner sieben. Auch diesmal war das Resultat fast noch schmeichelhaft, auch wenn Tas von nur vier Chancen zwei nutzte. Bis auf einen Lattenschuss (da führten die Gastgeber bereits 2:0) sorgte Sparta kaum für Torgefahr. So geht nach durchwachsenem Saisonstart das Zwischenhoch mit zuletzt zwei Siegen in Folge fix zu Ende. Zum Ausruhen kommt Sparta nicht. Am Sonnabend, 14 Uhr, zu Hause gegen Empor Berlin, und nächste Woche Donnerstag, 19.45 Uhr, beim Köpenicker SC, wartet eine Doppelbelastung.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.