Wismar-Keeper unüberwindbar

Lichtenberg. Nach sechs Pflichtspielen in Folge ohne Niederlage gab es für den Berliner Pokalfinalisten am Sonnabend gegen Anker Wismar mal wieder eine Pleite. Lichtenberg 47 verlor das Oberliga-Duell mit 0:1. Dabei verzweifelten die
Lichtenberger regelrecht am Wismarer Schlussmann Heskamp. Denn trotz optischer Überlegenheit und unzähligen Torchancen blieb die „Null“ auf Lichtenberger Seite stehen, weil an Heskamp einfach kein Vorbeikommen war. Sogar als Brechler vom Elfmeterpunkt die Chance zur Führung besaß (25.), konnte Heskamp parieren.
Dass die eine Halbzeit in Unterzahl agierenden Wismarer mit quasi ihrer einzigen Chance zur spielentscheidenden 1:0-Führung trafen (45.), war dann die Höchststrafe.

Eine unglückliche Niederlage, die aber schon am Sonnabend (14 Uhr, Arena „Hans Zoschke“) vergessen gemacht werden kann.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.