Fest im Betriebshof Siegfriedstraße: Die Straßenbahn wird 150 Jahre alt

Die Straßenbahn wird 150 Jahre alt. (Foto: Foto: BVG Archiv)
Berlin: BVG Betriebshof Siegfriedstraße |

Lichtenberg. Am 27. Juni und am 28. Juni können Besucher hinter die Kulissen der Berliner Verkehrsbetriebe blicken. Die BVG lädt zum Betriebshof in der Siegfriedstraße 30–45 ein.

Vor 150 Jahren fuhr die erste Straßenbahn. Sie wurde aber noch nicht von Elektrizität angetrieben, sondern von Pferden gezogen. Die erste Fahrt ging vom Kupfergraben nach Charlottenburg. Im Westteil der Stadt verlor die Tram in den letzten, vom Auto geprägten Jahrzehnten an Bedeutung; im Osten blieb sie bis heute wichtiger Teil des Verkehrsnetzes.

Ihren Geburtstag feiern die Verkehrsbetriebe mit gleich zwei Tagen der offenen Tür. Der Betriebshof öffnet am 27. Juni von 11 bis 17 Uhr und am 28. Juni von 10 bis 15 Uhr seine Pforten für große und kleine Besucher.

Eine eigens produzierte Ausstellung beleuchtet die 150-jährige Geschichte der Berliner Straßenbahn. Es sind historische Fahrzeuge Bahnen und Busse zu sehen. Die Besucher können sich auf dem Gelände als Straßenbahn- oder Busfahrer versuchen. Mit Filmen, einer Bühnenshow sowie Kinder- und Mitmach-Angeboten bieten die Tage Unterhaltung für die ganze Familie.

Am 28. Juni gibt es als Highlight einen Fahrzeugkorso zum Alexanderplatz zu erleben, der von 14 bis 16 Uhr durch Berlin rollt und am Betriebshof in der Siegfriedstraße startet. Mit dabei ist auch das älteste, fahrtüchtige Fahrzeug der BVG, ein TW 10 aus dem Jahr 1903. Weitere Informationen gibt es unter 25 60 oder unter www.bvg.de.

KW
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
49
Volker Liebscher aus Lichtenberg | 28.06.2015 | 18:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.