Howoge spendet regelmäßig Geld

Lichtenberg. Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Howoge gibt jährlich etwa eine Million Euro aus, um Vereine, Schulen, Kitas und ehrenamtliche Projekte zu unterstützen. Das geht aus einer Nachfrage des Bezirksverordneten Gregor Hoffmann (CDU) ans Bezirksamt hervor. Das Wohnungsbauunternehmen ist mittlerweile nicht nur in Hohenschönhausen, sondern in mehreren Bezirken tätig. Trotzdem habe die Howoge ihre finanzielle Unterstützung für Projekte in Lichtenberg nicht heruntergefahren, heißt es. Im Jahr 2013 wurden etwa 136 Sport- und Kulturvereine, Bildungsträger, soziale und ökologische Einrichtungen gefördert.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.