Lichtenrader Schüler gründen ihre eigene Firma

Maren Machschefes, Karolina Olejnik und Isabelle Voß (von links) hoffen auf den Erfolg ihrer Schülerfirma. (Foto: KT)

Lichtenrade. Am Georg-Büchner-Gymnasium am Lichtenrader Damm 224 gibt es seit Beginn des Schuljahrs die erste Schülerfirma - T.I.R.A.C.

"Das Projekt gehört zu einem Kurs Studium und Beruf", erklärt Isabelle Voß, die für die Marketingarbeit zuständig ist. 15 Schüler der 11. Klasse machen mit. Um eine Quotenregelung in den Führungsetagen mussten sich die Schüler übrigens keinen Kopf machen, denn in der Firma gibt es nur zwei Jungen. "Wir haben alle wichtigen Abteilungen festgelegt, wie es sie auch in einer richtigen Firma gibt", erklärte Maren Machschefes. So gibt einen Vorstand, die Finanzabteilung, die Marketing Abteilung und einen Versand.

"Zunächst brauchten wir eine Geschäftsidee", meinte Isabelle Voß. "Wir wollen ein Buch herausgeben mit Tipps, die uns den Alltag erleichtern." Dazu gehören Kochrezepte, Bastelanleitungen, Geschenkideen, Kosmetik-Tipps. Zum Beispiel hat jeder Schüler sein Lieblingsrezept aufgeschrieben und mit kleinen Bildern versehen. "Das Kreativbuch soll nicht nur die Schüler ansprechen, sondern auch die Eltern und Großeltern", erklärt Isabelle Voß. "Unser Ziel ist es, dieses Buch zu vermarkten."

Der Anfang war nicht einfach, denn es musste erst einmal das Grundkapital zusammenkommen. "Wir sind noch dabei, Anteilsscheine im Wert von zehn Euro zu verkaufen", sagte Isabelle Voß. Das Geld wird für den Druck benötigt. Eine Druckerei haben die Schüler schon gefunden. "Der Copy-Shop am Lichtenrader Damm will uns unterstützen", sagte Isabelle Voß. Bald soll das erste Probeexemplar mit dem Titel "Selbstgemacht" vorliegen. "Wir haben sogar schon die ersten Bestellungen", erzählt Maren Machschefes. Die Schüler haben sich auch eine Werbefigur ausgedacht. Karolina Olejnik ist in das Kostüm des Dinos als Werbeträger geschlüpft.

Zum Tag der offenen Tür am 17. Januar wollen die Schüler ihr Buch erstmals präsentieren und Bestellungen annehmen.

Die Schülerfirma wird vom Berliner Junior-Projekt unterstützt. Das organisiert Seminare und Anleitungen und richtet im Mai den Landeswettbewerb aller Berliner Schülerfirmen aus. Daran wollen die Lichtenrader Oberschüler auf alle Fälle teilnehmen.

Zu Beginn des Jahres wollen die Schüler auch ihre Internetseite fertig haben und sich mit kleinen Video-Clips bei Facebook präsentieren. Dort werden dann Kochanleitungen und Bastelanleitungen vorgestellt.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.