Polizei fasst Täter in der Nachbarschaft

Lichtenrade. Am 13. Oktober kurz vor 20 Uhr hatten zwei maskierte und bewaffnete Täter eine Tankstelle in der Barnetstraße überfallen. Ein Dritter stand Schmiere. Am 15. Oktober hat die Polizei die Räuber erwischt.

Bei dem Überfall wurde eine 51-jährige Angestellte mit einer Pistole bedroht und zur Herausgabe des Kasseninhalts aufgefordert. Die Frau gab das Geld heraus. Sie blieb unverletzt und die Täter konnten mit ihrer Beute in Richtung Lichtenrader Damm entkommen, wo sich ihre Spur zunächst verlor.

Die sofort eingeleitete Fahndung führte dennoch schnell zum Erfolg und klärte den Fall. Die Kriminalpolizei ermittelte als Täter zwei 16-jährige und einen 17-jährigen Jugendlichen aus der Nachbarschaft des Tatorts. Rund 48 Stunden nach dem Überfall klickten die Handschellen. Alle drei wurden von Beamten des Spezialeinsatzkommandos an ihren Wohnanschriften festgenommen. Bei der Durchsuchung ihrer Zimmer fanden die Ermittler Beweismaterial sowie die beim Überfall benutzten Waffen. Dabei handelte es sich um zwei Schreckschusspistolen, die beschlagnahmt wurden.

Das Trio muss sich nun wegen schwerer räuberischer Erpressung und Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten. Die Festgenommenen wurden zum Erlass von Haftbefehlen einem Richter vorgeführt.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.