Mit zwei Koffern nach Berlin

Lichtenrade. Leserin Petra berichtet im Rahmen unserer Leser-Aktion über ihren Neuanfang in Berlin. Denn ihr damaliges Ziel war es, endlich drogenfrei zu leben.

Ich (Jahrgang 1960) bin im November 1987 aus meiner Heimat Hamburg nach Berlin gekommen. Die Umstände waren seiner Zeit nicht gerade rosig. Da ich drogenabhängig war, bin ich mit meiner damals 4-jährigen Tochter und 2 Koffern nach Berlin - Lichtenrade - in den "Tannenhof" zur Langzeittherapie gekommen. Ich war zuvor noch nie in Berlin und kannte keine Menschenseele. Mit dem Zug ging es von Hamburg nach Berlin - Bahnhof Zoo. Und das durch die ehemalige DDR.

Ich hatte Angst vor der Zukunft und Sorge, ob ich die 18 Monate Therapie überhaupt durchstehe. Alles zurücklassen und ganz neu anfangen (vorallem drogenfrei)- das war erstmal alles andere als leicht.

Heute ist das fast 28 Jahre her. Ich lebe dank dem "Tannenhof" und vieler lieber Freunde, die ich in Berlin gefunden habe, längst wieder drogenfrei. Regelmäßig fahre ich in meine alte Heimat Hamburg. Es ist immer wieder schön in der Heimat zu sein, in der ich ja meine Kindheit und Jugend verbracht habe. Das ist für mich Heimat. Aber ich freue mich auch immer wieder auf mein Zuhause in Berlin. Denn das ist für mich auch eine Heimat geworden. Petra
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.