Stadtteilzentrum konterkariert

Lichtenrade. Die Sprecher der Arbeitsgruppen des Gebietsgremiums vom Aktiven Zentrum Lichtenrade-Bahnhofstraße haben am 29. Juli einen Offenen Brief an den Senator für Verkehr und Stadtentwicklung, Andreas Geisel (SPD), geschickt. Darin beklagen die Absender unter anderem die viereinhalbjährige Bauphase samt der geplanten Einschränkungen beim ebenerdigen Wiederaufbau der Dresdner Bahntrasse und das das zu vermutende Ergebnis nach Beendigung der Baumaßnahmen alle Bemühungen die Bahnhofstraße als Stadtteilzentrum aufzuwerten konterkarieren würde. Eine Antwort lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor. HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.