Kita-Betrieb geht weiter

Lichtenrade.Anfang Dezember 2012 wurde dem Träger und Betreiber der Kita Kaengoo in der Blohmstraße 37-61 der Mietvertrag durch den Rechtsvertreter des "Unternehmensnetzwerkes Motzstraße" gekündigt. Daraufhin musste das Jugendamt die Leistung zum 1. Januar einstellen. Zur Sicherung der Betreuung, wurden in der Region Gespräche mit anderen Trägern geführt, die notfalls die Kinder hätten aufnehmen können. Am 7. Januar wurde dann dem Jugendamt mitgeteilt, dass die Betreuung der Kinder fortgesetzt werden könne, wofür allerdings die Mittel notwendig wären. Das Jugendamt überzeugte sich bei einem Vorortbesuch von der weiterhin stattfindenden Betreuung und nahm daraufhin die Zahlung im Wege eines Abschlages auf das Treuhandkonto der Kanzlei wieder auf.
Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden