Unvergessener Tod einer Schülerin

Lichtenrade.Es war tiefster Winter mit einer dicken Schneedecke. Vor einem Jahr, am 17. Januar 2013, war ein 14-jähriges Mädchen auf dem Schulweg gegen 7.30 Uhr beim Überqueren der Groß-Ziethener-Straße/Ecke Alt-Lichtenrade von einem Pkw angefahren und schwer verletzt worden. Einen Tag danach starb das Mädchen. Das tragische Geschehen ist im Kiez unvergessen und das um einen Straßenbaum angelegte Mahnmal wird regelmäßig gepflegt und instand gehalten.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.