Wettbewerb für Grundschulen ausgelobt

Lichtenrade. Unter dem Titel "Der Wald erwacht - was passiert nach dem Winter?" hat die Umweltinitiative Teltower Platte einen Schulwettbewerb gestartet. "Ein Aufruf zu mehr Fantasie und Kreativität und zu mehr Draußensein und Natur", so die Veranstalter.

Der Wettbewerb richtet sich speziell an die Grundschulen im Süden Berlins. Aber auch Schulen der Landkreise Dahme-Spreewald, Teltow-Fäming und Potsdam-Mittelmark sind zur Teilnahme aufgerufen.

"Um einen der attraktiven Klassenausflüge im Wert von jeweils 100 Euro zu gewinnen, sollen die Klassen in Gruppenarbeit zum Beispiel eine Zeichen- oder Fotomappe, eine Sammlung mit Gedichten oder Kurzgeschichten, eine Collage oder etwas Gebasteltes entstehen lassen. Die kreativen Werke sollen zeigen oder beschreiben, wie sich die Schüler das Erwachen des Waldes vorstellen", sagt Markus Mohn, Leiter der Umweltinitiative. "Für das Mitmachen bieten sich zum Beispiel Kunst-, Deutsch- oder Naturwissenschaftsstunden an."

Jeweils drei Klassen der ersten bis dritten sowie der vierten bis sechsten Klasse winkt als Gewinn ein erlebnisreicher Ausflug an die grüne Stadtkante im Berliner Süden. Gemeinsam mit Umweltpädagogen vom "Waldhaus Blankenfelde" soll einen Schultag lang der Wald spielerisch entdeckt und mit den Sinnen wahrgenommen werden. Außerdem pflanzt jede Gewinnerklasse einen eigenen Baum (eine Trauben-Eiche, Baum des Jahres 2014), der bei einem von der Umweltinitiative spendierten Picknick mit einer Paten-Plakette getauft wird.

Bis zum 12. März können die Wettbewerbsbeiträge eingereicht werden. Am 23. März sollen die Preisträger im Rahmen des "Tages des Waldes" gekürt und prämiert werden.

Alle weiteren Informationen und Details zum Wettbewerb unter www.teltowerplatte.de, 76 58 70 70.

Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.