Weihnachtsaktion für bedürftige Kinder angelaufen

Lichtenrade. "Weihnachten im Schuhkarton" ist eine Geschenkaktion für Kinder in Not. Bis zum 15. November ist die Evangelische Salem-Gemeinde, Wünsdorfer Straße 88, wieder Annahmestelle für die Päckchen.

Die Weihnachtspräsente im Schuhkarton - Süßigkeiten, Spielzeug, Schulartikel, Hygieneartikel und Bekleidung sind vor allem gefragt - werden in der ersten Novemberwoche Montag bis Sonnabend von 15 bis18 Uhr und in der zweiten Woche zusätzlich auch vormittags von 10 bis13 Uhr in Empfang genommen und bis zum Abtransport gesammelt. Gebrauchte Artikel dürfen allerdings nicht verschenkt werden. Nach den gesetzlichen Regelungen der Einfuhrländer sind nur neue Artikel erlaubt.

Bei der Lichtenrader Salem-Gemeinde wurden im vergangenen Jahr 430 Päckchen abgegeben. Im gesamten deutschsprachigen Raum wurden 493 288 Schuhkartons gepackt, die Kinderherzen höher schlagen ließen. Auf diese Art und Weise werden seit nunmehr 19 Jahren bedürftige Kinder in Osteuropa beschenkt. Jedes Jahr wechseln die Orte und Länder, sodass immer wieder andere Kinder die Päckchen bekommen.

Um die Zielgruppe im Alter zwischen zwei und 14 Jahren zu erreichen, arbeitet der Verein "Geschenke der Hoffnung" als Träger des Schuhkarton-Projekts unter anderem mit Sozialstellen, Kirchengemeinden und Schulen zusammen.

Weitere Informationen unter www.geschenke-der-hoffnung.org, 76 88 38 83.

Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.