Runde Sache: Adler macht Union platt

Eine schöne runde Sache: Die zehn bis zwölfjährigen Fußball-Mädchen vom SV Adler waren nicht zu stoppen und haben mit zwei Berliner Meistertitel in einem Jahr für eine Lichtenrader Sensation gesorgt. (Foto: Marc Westen)

Lichtenrade. Den Fußball-D-Mädchen vom SV Adler ist die Sensation geglückt. Die jungen Kickerinnen haben die bisherige Nummer 1 im Mädchenfußball, den 1. FC Union, vom Thron gestoßen und den Berliner Meistertitel nach Lichtenrade geholt.

Damit konnte erstmals ein Team vom SV Adler einen Berliner Meistertitel auf dem Feld erringen. Das gleiche Team hatte schon im Frühjahr den Berliner Hallenmeistertitel gewonnen. Wie schon in der Halle war auch der Gegner im Feldfinale der 1.FC Union, und wie schon in der Halle waren die zehn bis zwölfjährigen Adler-Mädchen nicht zu stoppen, haben im Stadion Rehberge mit 1:0 gewonnen und damit in einer Saison, in der tatsächlich alle Punktspiele gewonnen werden konnten, schließlich souverän das Meisterschaftsdouble klar- und damit Union platt gemacht. Es gab allerdings auch einen „kleinen Wermutstropfen“, so der Trainer Hans-Georg Danelski. Im Pokalfinale mussten die Adler-Mädchen gegen BW Berolina Mitte ihre einzige Saisonniederlage überhaupt hinnehmen.

Aber insgesamt ist damit der Grundstein für das nächste angepeilte Ziel gelegt: Die Lichtenrader U 13-Mädchen wollen demnächst in der Berliner Stadtauswahl mitspielen und – natürlich – in der kommenden Saison den Meistertitel erfolgreich verteidigen. „Wir sind momentan zwar ziemlich gut aufgestellt aber jederzeit auch an Nachwuchs interessiert“, so der Trainer zur Berliner Woche. Das Training findet in der Regel auf dem Fußballplatz an der Halker Zeile statt. HDK

Weitere Informationen gibt es telefonisch  0163 - 645 85 01 oder im Internet auf www. soccergirls.berlin/adler/1516/DM/.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.