Zwei Niederlagen für Hockey-Mannschaften

Die Damen waren im vergangenen Jahr als Ostdeutsche Meister in die höchste Spielklasse aufgestiegen. (Foto: Klaus Tessmann)
Berlin: Reinhold-Meyerhof-Halle |

Lichtenrade. Am 28. November begann für die Hockey-Abteilung des TSV Tempelhof-Mariendorf – der Mariendorfer Hockey-Club die Hallen-Saison.



In einheimischer Halle konnten jedoch weder die Damen noch die Herren die Punkte holen. Die Damen verloren mit 9:5 gegen den TuS Lichterfelde. Die Herren sogar mit 8:2 Toren ebenfalls gegen Lichterfelde. Für beide Mannschaften war es also kein gelungener Start in die Hallen-Bundesliga-Saison. Doch das will alles noch nichts bedeuten, denn insgesamt stehen zehn Spiele auf dem Programm.

Der Leiter der Hockey-Abteilung Harald Pirsch freut sich jedenfalls auf spannende Begegnungen. „Als Aufsteiger ist unser Ziel natürlich der Klassenerhalt beider Mannschaften. Insbesondere in den Stadt-Derbys wollen wir wichtige Punkte sammeln“, sagte Pirsch zum Auftakt der Saison.

Beide Mannschaften sind im vergangenen Jahr in die höchste Spielklasse im Hallen-Hockey aufgestiegen. Im Bezirk haben sie auch eine große Fan-Gemeinde. Die Ränge in der heimischen Reinhold-Meyerhof-Halle der Ulrich-von-Hutten-Schule an der Briesingstraße waren gut gefüllt. Lautstark unterstützten die Anhänger mit Trommeln, Trompeten und Rasseln ihre Mannschaft.

Die Damen waren im vergangenen Jahr als Ostdeutsche Meister in die höchste Spielklasse aufgestiegen. Die Herren waren Sieger in der 2. Liga und kamen auf diesem Weg in die Bundesliga. In vier regionalen Ligen kämpfen die Hockey-Spieler um Tore und Punkt. Schließlich spielen die jeweils zwei besten Mannschaften aus jeder Liga um den Titel des Deutschen Meisters. Aber davon sind die Hockey-Spieler vom TSV Tempelhof-Mariendorf noch weit entfernt. KT

Weitere Informationen zum Verein unter www.tsvtm.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.