Verfolgung auf dem Lichtenrader Damm

Lichtenrade. Kriminalpolizisten haben am 27. April kurz nach 4 Uhr einen Mann festgenommen, der alkoholisiert und unter Einfluss von Drogen mit einem gestohlenem Auto einen Verkehrsunfall verursacht hatte.

Ein Zeuge hatte einer Polizeistreife ein Fahrzeug gemeldet, das mit überhöhter Geschwindigkeit über den Lichtenrader Damm bretterte. Die Beamten entdeckten kurz darauf den Raser, bei dem eine weitere Person im Wagen saß. Bei dem Versuch, das Auto zu stoppen, erhöhte der Fahrer das Tempo, sodass die Polizisten die Verfolgung zunächst aus Sicherheitsgründen abbrechen und Verstärkung anfordern mussten.

Als der Flüchtende mit weit überhöhter Geschwindigkeit links in die Goethestraße einbiegen wollte, verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und krachte gegen eine Hauswand. Während dem Beifahrer nach dem Unfall die Flucht gelang, konnte der 22 Jahre alte Fahrer in der Nähe des Unfallorts festgenommen werden.

Die Nachforschungen der Polizei haben inzwischen ergeben, dass das Auto etwa eine halbe Stunde vorher in der Turiner Straße in Wedding gestohlen worden war. Darüber hinaus fanden die Polizisten im Fahrzeug vier mobile Navigationsgeräte, deren Herkunft noch geklärt werden muss.

Die Beamten ließen bei dem Fahrer eine Blutentnahme sowie erkennungsdienstliche Maßnahmen durchführen. Alkohol- und Drogenkonsum wurde festgestellt. Anschließend wurde der Mann einem Diebstahlskommissariat überstellt, das auch die Fahndung nach dem flüchtigen Komplizen übernommen hat.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.