Märkische Scholle ist Klimaschutzpartner 2015

Jochen Icken und Margit Piatyszek-Lössl vom Vorstand der Märkischen Scholle und Taco Holthuizen, Geschäftsführer eZeit Ingenieure freuen sich über die Auszeichnung. (Foto: Lausch)

Lichterfelde. Bereits im vergangen Jahr ist die Berliner Wohnungsbaugenossenschaft Märkische Scholle mit dem Berliner Umweltpreis geehrt worden. Aktuell kann sich das Unternehmen über eine weitere Auszeichnung freuen.

Im Rahmen der Berliner Energietage wurde es als Klimaschutzpartner des Jahres 2015 geehrt. Im Mittelpunkt steht einmal mehr das energetische und sozialverträgliche Sanierungsprojekt der Genossenschaft in der Gartenstadt Lichterfelde Süd.

In der Kategorie "Erfolgreich realisierte Projekte" wurde die Märkische Scholle für die innovative und sozialverträgliche Sanierung von mehr als 800 Wohnungen in Lichterfelde Süd, links und rechts vom Ostpreußendamm, geehrt. Als besonders preiswürdig bewertete die Jury den ganzheitlichen Ansatz des Sanierungsprojekts, bei dem einerseits hochinnovative Energietechnologien kombiniert werden und zugleich die Sozialverträglichkeit der Maßnahmen besondere Berücksichtigung findet. Das Energiekonzept, das die Genossenschaft gemeinsam mit dem Berliner Büro eZeit Ingenieure entwickelt hat, setzt dabei unter anderem auf ein intelligentes unterirdisches Wärmespeichersystem. Trotz umfangreicher energetischer Sanierung gibt die Genossenschaft nur einen Bruchteil der gesetzlich möglichen Modernisierungsumlage an ihre Mitglieder weiter.

Der erste Bauabschnitt ist mittlerweile fertiggestellt. Die Mieter sind in ihre frisch sanierten Wohnungen zurückgezogen.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.