Nach Mordversuch: Polizei bittet Bürger um Mithilfe

Lichterfelde. Im Zusammenhang mit dem versuchten Mord an einem Steuerberater in Lichterfelde bittet die Polizei Berlin um Mithilfe.

Am Mittwoch, 4. Juni, dieses Jahres stach ein unbekannter Mann gegen 23.25 Uhr mehrmals mit einem Messer auf einen 69-jährigen Steuerberater ein und verletzte ihn lebensgefährlich. Aufgrund einer sofort durchgeführten Notoperation überlebte das Opfer. Der unbekannte Täter wurde zuvor von einer anderen Person, die ein dunkles Fahrzeug fuhr, am Alsterweg abgesetzt und begab sich dann zum Mieterparkplatz am Dahlemer Weg 227. Dort stach er auf das Opfer ein und flüchtete zu Fuß über den Alsterweg in Richtung Persantestraße. Der Gesuchte wurde von Zeugen als etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, athletisch-muskulös, kurzhaarig, mit dunklem Kapuzenpullover bekleidet, beschrieben.

In diesem Zusammenhang veröffentlicht die 8. Mordkommission im Internet auf http://asurl.de/wlr das Foto eines Herrenarmbandes, das vom Täter stammen dürfte. Es handelt sich um Modeschmuck aus Edelstahl. Die Kriminalpolizei fragt: Wer kennt eine Person, die bis zum 4. Juni ein identisches Armband getragen hat? Wer kann Angaben zur Herkunft des Armbandes machen? Wer kann Angaben zur Tat oder den Tatbeteiligten machen?

Die Staatsanwaltschaft Berlin setzt für Hinweise zur Gewinnung von Beweismitteln, durch die die Täter überführt werden können, eine Belohnung bis zu 2 500 Euro aus. Darüber hinaus hat eine Privatperson eine Belohnung von bis zu 20 000 Euro ausgesetzt.

Hinweise nimmt die 8. Mordkommission des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter 46 64 91 18 88 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


Michael Nittel / min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.