Chansons und Gassenhauer

Lichterfelde. Die Schauspielerin und Kabarettistin Karin Grüger geht in einem musikalisch-literarischen Kabarett-Programm der Frage auf den Grund, was die Welt wohl ohne Frauen wäre. In Liedern und Texten aus dem Berlin der Goldenen Zwanziger gibt sie die Antwort: Die Männer würden sich zu Tode langweilen. Dass gerade in Berlin besonders verrückte Varianten der Gattung Weib angesiedelt sind, findet in Chansons, Couplets und Gassenhauer seinen Niederschlag. "Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht" heißt es am Dienstag, 9. Juni, 15 Uhr, im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm 52. Der Eintritt kostet fünf Euro, Kaffee und Kuchen sind inklusive. Eine Anmeldung wird empfohlen unter 772 60 55.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.