Conny Kramer war kein Beach-Boy: Ein Abend mit Schlagertexter Ulli Weigel

Wann? 08.10.2016 19:30 Uhr

Wo? Steglitz Museum, Drakestraße 64A, 12205 Berlin DE
Berlin: Steglitz Museum |

Lichterfelde. Ulli Weigel ist Schlagertexter und Musikproduzent. Seit 2001 ist Weigel auch Buchautor und Hörbuchproduzent. Im Heimatmuseum Steglitz liest er aus seinem Buch „Conny Kramer war kein Beach-Boy“.

Darin erzählt er Geschichten über die Zeit mit den großen Musikern, die unter anderem auch er produzierte. Darunter waren Klaus Lage, Juliane Werding, Jürgen von der Lippe und die Gebrüder Blattschuss. Weigel begann in den 1960er-Jahren Schlagertexte zu schreiben. Ihm haben unter anderem Marianne Rosenberg, Jürgen Drews und Juliane Werding Hits wie „Er ist nicht wie du“, „Barfuß durch den Sommer“ und „Am Tag als Conny Kramer starb“ zu verdanken.

Thematisiert werden die späten 60er-Jahre und wie sich die Aufbruchstimmung der Achtundsechziger-Generation in der Musikbranche widergespiegelt hat.

Der Zuhörer erfährt, wie es für Weigel war, von einer Kleinstadt am Neckar in das quirlige Berlin umzuziehen – in einem alten DKW voller Musikinstrumente, Verstärker und persönlichen Habseligkeiten.

Als Lehrling im Meisel-Verlag und der Schallplattenfirma Hansa kam er sich vor wie ein Lottogewinner. Jeden Tag traf er dort Schlagerstars, unter anderem Drafi Deutscher, Manuela, Marion, Nina Lizell, Rex Gildo, Michael Holm, Giorgio Moroder. „Mit all diesen Leuten war ich per Du und durfte Texte für sie schreiben“, erinnert er sich.

In seiner Lesung erzählt er auch, wie sein erster Text-Versuch für die damals noch unbekannte Inga Rumpf ohne seine Schuld kläglich scheiterte und wie er mit einer Roy-Clark-Ballade einen Skandal lostrat und in die Bild-Zeitung kam.

Ulli Weigel ist am Sonnabend, 8. Oktober, 19.30 Uhr im Heimatmuseum Steglitz, Drakestraße 64a, zu Gast. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich unter  83 32 109 oder per E-Mail: veranstaltungen@steglitz-museum.de. KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.