Villa Kult zeigt Kunstvielfalt aus Steglitz-Zehlendorf

Berlin: Villa Kult |

Lichterfelde. Ein Querschnitt der Steglitz-Zehlendorfer Kunstszene ist in einer Ausstellung zu sehen. In der Villa Kult am Hindenburgdamm 12 zeigen ab Sonnabend, 17. September, 34 Künstler aus dem Bezirk ihre Werke. Damit wird gleichzeitig eine Vorschau auf die „Offenen Ateliers“ im November gegeben.

Die Ausstellung „Querschnitt“ bündelt die unterschiedlichen Positionen aus Malerei, Bildhauerei und Fotografie der im Bezirk arbeitenden Künstler. Sie verschafft einen Einblick in die lebendige und vielfältige Kunstszene im Bezirk. Von Landschaftsmalerei über figürliche Malerei bis zu abstrakter Kunst ist ein weites Spektrum zu sehen.

Die Arbeiten sollen eine Vorschau auf die Offenen Ateliers bieten, die am 5. und am 6. November zum vierten Mal im Bezirk stattfinden. An dem ersten Wochenende im November öffnen 47 Ateliers und Ausstellungsorte im ganzen Bezirk.

Zum ersten Mal wird nun eine Ausstellung genutzt, um auf die „Offenen Ateliers“ aufmerksam zu machen und Kunstinteressierten einen Vorgeschmack darauf zu bieten. Die Villa Kult, die sich als ein Zentrum künstlerischer Aktivitäten im Südwesten Berlin versteht, hat schon durch zahlreiche andere Ausstellungen, Lesungen und Seminare auf sich aufmerksam gemacht. Mit der Ausstellung „Querschnitt“ soll die gegenwärtige Kunstdarstellung im Bezirk gefördert werden. Zu sehen ist sie vom 17. September bis zum 29. Oktober, täglich von 17 bis 21 Uhr. Die Vernissage ist am Sonnabend, 17. September, 17 bis 21 Uhr.

Nähere Informationen auf http://zehlendorf-guide.de/offene-ateliers-2016/querschnitt/. KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.