Geburtstagsschau endet mit Musik und Gesprächen

Lichterfelde. Am Sonntag, 30. November, schließt die Ausstellung zum Geburtstag von Achim Freyer seine Pforten. Achtzig Künstler gratulierten mit ihren Werken zum 80. Geburtstag des Künstlers. Zur Finissage ab 17 Uhr gibt es Musik, Aktionen und Gespräche.

Seit April sind die Kunstwerke von achtzig lebenden Künstlern im Kunsthaus der Achim-Freyer-Stiftung im Kadettenweg 53 zu sehen. Jetzt endet die Schau mit einer großen Finissage.

Einige der ausgestellten Künstler werden sich mit bildnerischen Aktionen und Beiträgen beteiligen. Darunter unter anderem Holger Bär und Strawalde. Musik gibt es vom Theater Ramba Zamba. In Filmausschnitten wird über Holger Bärs Malmaschine berichtet. Performances von Via Lewandowsky, Strawalde, Lutz Dammbeck und anderen werden gezeigt.

Achim Freyer als Gastgeber hat sich den Intendanten der Berliner Festspiele, Thomas Oberender, und den Rektor der Hochschule für Bildende Künste Dresden, Matthias Flügge, eingeladen. In einer Gesprächsrunde wird er mit ihnen und dem Publikum über die Kunst, deren Wege, Entstehung und Wirksamkeit sprechen. Moderiert wird die Runde von dem Journalisten Manfred Eichel.

"80 für 80",Finissage der Gemeinschaftsausstellung, 30. November, 17 Uhr im Kunsthaus der Achim-Freyer-Stiftung, Kadettenweg 53. Mehr Informationen auf www.achimfreyer.com.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.