Anwohner niedergestochen

Lichterfelde. Mit mehreren Messerstichen wurde ein Mann am Dahlemer Weg am 4. Juni lebensgefährlich verletzt. Anwohner der angrenzenden Wohnanlage in Lichterfelde hatten die Hilferufe des Mannes gehört und fanden den 69-Jährigen gegen 23.25 Uhr auf dem Parkplatz. Alarmierte Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr brachten den schwerst verletzten Mann in ein Krankenhaus, wo er notoperiert wurde. Die Ermittlungen zu der Tat und deren Hintergründe übernahm die 8. Mordkommission des Landeskriminalamtes.


Christian Sell / csell
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.