Barocke Musik im Bürgertreffpunkt

Lichterfelde. Das Zeitalter der rauschenden Feste, der höfischen Prachtentfaltung und der prangenden Musik ist der Barock. Er verkörpert Kraft, Bewegung, Leidenschaft und Pathos.

Davon können sich die Besucher eines festlichen Programms mit musica e parole am Mittwoch, 12. März, 15 Uhr, im Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West überzeugen. Eine Stunde lang präsentieren Katharina Richter und Rudolf Gäbler Musik von Reinhard Keiser, Johann Joseph Fux, Antonio Caldara, Georg Friedrich Händel Dazu gibt es Lyrik und Prosa von Martin Opitz, Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen, Barthold Hinrich Brockes, Jean Baptiste Poquelin Molière und Patrick Süßkind. Der Eintritt kostet fünf Euro, Kaffee und Kuchen sind im Preis enthalten. Anmeldung erbeten unter 84 31 31 14.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.