Bezirksamt und Investor informieren über Wohnbau auf der Parks Range

Lichterfelde. Wie es mit Lichterfelde Süd weiter geht und wie sich das geplante Wohnungsbauvorhaben auf der ehemaligen Parks Range auf das Wohnumfeld auswirkt, soll bei einem Bürgerdialog diskutiert werden.

Vor allem die Anwohner des ehemaligen Militärgeländes am südlichen Stadtrand Berlin sind gespannt, wie es auf dem Areal weitergeht. Besonders gespannt sind sie darauf, auf welche Weise die Ergebnisse des ersten Bürgerdialogs vom April 2012 in die Planungen des Investors eingeflossen sind. Anregungen, Ideen aber auch Kritik und Bedenken der Bürger wurden zu Kernaussagen zusammengefasst. Unter anderem geht es darum, Flächen für Erholung und Umweltbildung anzulegen sowie bei der Entwicklung des Geländes möglichst viele Nutzergruppen zu berücksichtigen und generationsübergreifende Angebote zu schaffen.

Weiterhin wurden ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur und der Erhalt des Weideprojektes sowie dessen Einbeziehung in die Planungen gefordert. Eine weitere Kernaussage betrifft den Erhalt der Gewerbeflächen. Auch sie sollen Teil der Planungen sein.

Der erste Bürgerdialog wurde noch mit der CA Immo als Grundstückseigentümerin geführt. Die Pläne der Groth-Gruppe als neuem Eigentümer sehen eine massive Bebauung mit bis zu 2700 Wohnungen vor. "Wir werden den Stand der Planungen mit den Ergebnissen des Bürgerdialogs vergleichen", kündigt Gerhard Niebergall vom Aktionsbündnis Landschaftspark Lichterfelde Süd an. Das Bündnis macht sich für einen behutsame Bebauung des ehemaligen Truppenübungsplatzes stark. Er sieht große Widersprüche zwischen den aktuellen Planungen zum Umfang einer Bebauung des Geländes und den damit verbundenen Eingriffen in Natur und Landschaft und dem seinerzeitigen Bürgerwillen. "Diese Widersprüche aufzudecken, sollte der kommende Bürgerdialog leisten", erklärt Niebergall. Er hofft, dass viele Anwohner am Bürgerdialog teilnehmen und ihren Einfluss nutzen werden.

Die Informationsveranstaltung zur Zukunft von Lichterfelde Süd findet am Dienstag, 15. Oktober, 18 Uhr, in der Carl-Schuhmann-Sporthalle in der Osdorfer Straße 52 statt.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.