Der Bezirk errichtet neue Radparkplätze

Lichterfelde. Am Bahnhof Lichterfelde Ost gibt es nur wenige Abstellmöglichkeiten für Fahrräder. Der Bezirk plant daher, zusätzliche Plätze zu schaffen.

Der Fachbereich Tiefbau beabsichtigt am Bahnhofsausgang zum Jungfernstieg zehn neue Fahrradbügel zu installieren. Damit würden 20 weitere Abstellmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Der Mangel an Fahrradbügeln wurde in der Vergangenheit auch mit der Deutschen Bahn AG als Eigentümerin des Bahnhofs erörtert. Wie Stadträtin Christa Markl-Vieto mitteilt, konnten jedoch zusätzliche Flächen für die Aufstellung von noch mehr Abstellanlagen nicht gefunden werden.

Im Zuge der Erweiterung des Geschäftshauses LIO neben dem Bahnhof sollen 140 Fahrradabstellplätze entstehen. Das habe Investor Harald G. Huth bereits zugesichert, so Markl-Vieto. Die vorhandenen Stellplätze werden umgesetzt und sollen zwischen Bahntrasse und dem geplanten Anbau des LIO neu angeordnet werden.

Das LIO wird wie berichtet ausgebaut und soll mehr Verkaufsfläche bekommen. Nach dem Umbau sollen hier 24 Läden zum Bummeln und Shoppen einladen. Die Eröffnung der Geschäfte ist Ende Juli geplant.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.