Hallenfußballer sicherten sich vorzeitig den Titel

Jubel bei den Futsalern des LFC. Sie sind Berliner Meister im Hallenfußball. (Foto: Achim Engelhardt)

Lichterfelde. Der LFC Berlin 1892 ist Berliner Futsal-Meister 2012/2013. Durch ein 5:1 über Brandenburg 03 sicherten sich die Lichterfelder Hallenfußballer den Titel schon drei Spieltage vor Saisonende. Jetzt bereiten sich die Kicker auf die Nordostdeutsche Futsal-Meisterschaft vor.

Futsal ist eine international anerkannte, sehr schnelle Form des Hallenfußballs. Die Erfolgsgeschichte der Futsal-Mannschaft des LFC begann mit einigen fußballverrückten Kickern. Den Spielern der Oberligamannschaft des LFC Berlin - darunter Florian Haase, David Matschke und Lukoki Kalixto - dienten die Futsalspiele am Sonnabendabend zunächst als spaßige Freizeitbeschäftigung in der Halle. Nach den ersten Erfolgen stiegen auch die Ansprüche. Die Mannschaft schloss sich offiziell dem Hauptverein LFC Berlin an. Andreas Vogler übernahm die Position des Team-Managers und brachte seine Erfahrung ein. Dazu kümmerte sich Betreuer Phillip Wagner um die Verbesserung des Umfeldes und organisierte zum Beispiel neue Spielkleidung.

Dass die Mannschaft um Kapitän Florian Haase schon jetzt als Meister feststeht, überrascht die Fußballwelt nicht. "Insgesamt gesehen hat das LFC-Team am konstantesten gespielt, hat den ausgeglichensten Kader und ist stets einen Tick cleverer als die Konkurrenz", sagt der für Futsal zuständige Mitarbeiter beim Berliner Fußball-Verband, Achim Engelhardt. Zu Gute kommen den Lichterfelder Jungs ihre gute Technik, kombiniert mit einer starken Kondition und Fitness. Fähigkeiten, die gerade beim Futsal sehr wichtig sind.

Die Erfolgsgeschichte der Futsaler ist noch nicht zu Ende. Als nächsten Schritt träumt das Team vom Gewinn der nordostdeutschen Futsal-Meisterschaft am 23. Februar und der damit verbundenen Qualifikation für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft.

Zunächst will allerdings erst einmal die Berliner Meisterschaft gefeiert werden. Das letzte Saisonspiel und die Pokalübergabe erfolgen am 12. Januar um 20 Uhr im Cole-Sportscenter, Hüttenweg 41-45.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden