Kradfahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Lichterfelde. Quer durch Lichterfelde führte die Verfolgungsjagd der Polizei, die einen verdächtigen Motorradfahrer im Visier hatte. Kurz nach Mitternacht am 28. August ist einem Polizeibeamten in der Straße Unter den Eichen ein Motorradfahrer aufgefallen, der sich ständig nervös umsah und beim Anblick des Polizeiwagens plötzlich seine Geschwindigkeit erhöhte und davonfuhr.

Der Polizist wollte daraufhin den Motorradfahrer anhalten, um seine Papiere zu überprüfen. Der jedoch missachtete sämtliche Stop-Signale und raste weiter. Seine Flucht führte über die Schloßstraße, den Hindenburgdamm, die Moltkestraße, den Augustaplatz und die Drakestraße. Hier verloren die Beamten das Krad aus den Augen. Wenig später stürzte der oder die Unbekannte offenbar mit dem Motorrad in der Habelschwerdter Allee und flüchtete zu Fuß weiter. Eine Zeugin berichtete, dass sie einen Schatten gesehen hätte, der sich den Arm hielt und über einen Zaun in der Altensteinstraße kletterte. Helm und Handschuhe fanden die Polizisten in der Nähe des Unfallortes. Das Motorrad der Marke "Aprillia" war als gestohlen gemeldet. Die Ermittlungen dauern an.
Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.