LFC-Damen steigen in die zweite Bundesliga auf

Jubel nach dem Spiel. Die LFC-Frauen haben mit einem Sieg über den 1.FC Union den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft. (Foto: Marc Besch, LFC Berlin)

Lichterfelde. Die 1. Damenmannschaft des LFC Berlin 1892 ist mit einem 2:1 Sieg über den 1. FC Union Berlin in die 2. Bundesliga aufgestiegen.

Damit steht der Verein mit an der Spitze des Frauenfußballs in Berlin und vertritt den LFC künftig überregional in ganz Nord- und Nordost-Deutschland. Teamchef Peter Rießler war überwältigt und nennt es "ein unvergessliches Erlebnis für alle, die im Lichterfelder Stadion hautnah am Geschehen waren, den historischen Moment miterlebt und die Mannschaft unterstützt haben!". Vor neun Jahren begann Rießler seine Tätigkeit als Trainer der 1. Frauenmannschaft des LFC Berlin. Zu dieser Zeit war man mit den Mädchenmannschaften sehr erfolgreich, aber die Frauen wurden eher "stiefmütterlich behandelt".

Die gute Arbeit im Mädchenbereich war dann auch der Grundstein für das heute so erfolgreiche Frauenteam. Es sei nicht einfach den "Spagat zwischen Leistungssport und Beruf beziehungsweise Studium zu bewältigen", doch mit einem inzwischen großen Trainer- und Betreuerstab wurde dies alles erfolgreich gestemmt. Die Ausgangslage für die kommende Saison sieht vielversprechend aus. "Die Mannschaft bleibt in dieser Zusammensetzung zusammen", sagt Peter Rießler. "Und wir wissen den ganzen Verein hinter uns." Oberstes Ziel sei der Klassenerhalt.

"Der Mädchenbereich beim LFC Berlin wird weiter ausgebaut, so dass wir ein gutes Gerüst für das Zweitligateam stellen und mit dem Nachwuchs aus den eigenen Reihen den Erfolg beibehalten können", verspricht der Teamchef. Hierfür werden noch Spielerinnen aller Altersklassen und Trainer gesucht.

Mit der Fusion mit dem BFC Viktoria steht auch schon der nächste Quantensprung für den LFC Berlin bevor. Die Fusion verbessere die finanziellen Möglichkeiten des Fußballclubs. Es wird sich also einiges tun in Lichterfelde.


Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.