Steglitz Museum sucht noch Mitstreiter

Lichterfelde. Unter dem Motto "Netzwerke, Füreinander und Miteinander" ruft das Steglitz Museum zum Aktionstag "Lichterfelde West Live" auf. Künstler und Kulturschaffende können ihre Arbeiten präsentieren.

Gabriele Schuster, Leiterin des Steglitz Museums in der Drakestraße 64a, möchte mit der von ihr ins Leben gerufenen Initiative zeigen, welches Potenzial es in den Bereichen Kunst, Kultur und Bildung im Kiez gibt. "Wir haben für diesen Tag ein Zusammenwirken vieler Einrichtungen, Organisationen, Interessengruppen und Ateliers aus dem Ortsteil organisiert", sagt Schuster. Am 24. August öffnen die Einrichtungen, Institutionen, Vereine, Wissensorte und Künstler ihre Türen, um sich den Bewohnern vorzustellen. "Der Tag soll zum Hinsehen, Mitmachen, Anbieten und zum Helfen einladen", sagt die Museumschefin. Insbesondere soll dieser Tag auch den hier lebenden Künstlern eine Möglichkeit der Kommunikation geben. An einem Stand im Museum können sie ihre Arbeiten zeigen und über ihr Schaffen informieren. Interessenten können sich noch bis zum 30. Mai im Museum melden und kostenfrei einen Standplatz erhalten oder sich im eigenen Atelier am Netzwerk Lichterfelde-West Live beteiligen. Unter anderem sind an diesem Tag im August neben dem Steglitz Museum auch das Johanniter-Stift Lichterfelde, die Johanneskirchengemeinde, das Lilienthal-Gymnasium und das Energiemuseum dabei.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.