Weitere Etappe beim Brückenbau geschafft

Ende März wurde der Hauptträger für die erste von zwei neuen Vorlandbrücken in Richtung Hindenburgdamm eingehoben. (Foto: Wasserstraßen-Neubauamt Berlin)

Lichterfelde. In eine der neuen Vorlandbrücken an der Emil-Schulz-Brücke sind die Hauptträger eingehoben worden.

Die Arbeiten an der Richtungsfahrbahn zum Hindenburgdamm wurden nachts durchgeführt, um den Straßenverkehr möglichst wenig zu behindern. Sie sollen bis zum Sommer abgeschlossen sein. Dann beginnt der zweite Bauabschnitt mit der Sperrung der Fahrbahn in Richtung Ostpreußendamm. Das Wasserstraßen-Neubauamt Berlin setzt seit Mai 2012 die Emil-Schulz-Brücke instand. Voraussichtlich Mitte 2014 soll sie fertig sein. 3,3 Millionen kostet die Maßnahme. Die Finanzierung erfolgt durch Bund, Land Berlin und die Leitungsbetreiber.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden