Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz eröffnet

Lichterfelde. 1,4 Millionen Menschen in Deutschland leiden an demenziellen Erkrankungen. Für die Betroffenen und ihre Familien ist die Krankheit eine enorme Belastung. Die Berliner Johanniter unterstützen und entlasten die pflegenden Angehörigen stundenweise.

Am 4. April wurde eine "Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz" in Lichterfelde eröffnet. Seitdem treffen sich drei bis acht Betroffene wöchentlich für zwei Stunden. Noch gibt es in der Betreuungsgruppe freie Plätze. Eine stundenweise individuelle Betreuung im häuslichen Umfeld wird ebenfalls angeboten. Ziel ist es, den Demenzerkrankten zu helfen, ihre Fähigkeiten möglichst lange zu erhalten. Für pflegende Angehörige werden Schulungen durchgeführt. Ehrenamtliche Begleiter werden von hauptamtlichen Fachkräften angeleitet. Die Johanniter beraten und unterstützen bei der Beantragung von Leistungen bei der Pflegekasse. Das Konzept wurde bereits durch die Johanniter Stiftung mit dem "Innovationspreis" gewürdigt.

Mehr Informationen gibt es bei Antje Kolbusa per E-Mail an: antje.kolbusa@johanniter.de oder unter 0800 323 38 00.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.