Geschäftsleute engagieren sich für ihren Kiez

Diese Spielzeugspenden will Seidels Beraterhaus an alleinerziehende Mütter mit ihren Kindern bei einer Weihnachtsfeier übergeben. (Foto: K. Rabe)

Steglitz-Zehlendorf. Das Unternehmerforum Lichterfelde/Lankwitz „Mein LiLa“ will Kitas, Schulen, öffentlichen Einrichtungen oder Seniorenheimen in der Advents- und Weihnachtszeit eine Freude bereiten. Dazu haben sich 14 Unternehmen Überraschungen einfallen lassen.

„Uns war es wichtig, etwas vor Ort zu machen, dass direkt im Kiez ankommt“, sagt Kerstin Brauckhoff von der Oikos Engagementberatung. „Wir werden zum Beispiel Geld für Kinder sammeln, Nikolausstiefel füllen oder einen Adventsabend für behinderte Menschen gestalten.“ Insgesamt nehmen 14 Unternehmen teil. Jedes davon hat sich eine Überraschung überlegt.

So können zum Beispiel zwei Kindergruppen des Stadtteilzentrums Steglitz kostenlos die Berliner Unterwelten bei einer Führung erleben, die Kita Regenbogenland erhält neue Spielgeräte und die Jazz- und Bluestage der Petrusgemeinde werden finanziell unterstützt. Die Neugestaltung des Schulhofes der Grundschule Unter den Kastanien wollen zwei Unternehmer voran bringen. Dabei können auch die Bewohner des Kiezes mithelfen. Denn von jedem verkauften Kaffee spendet die Rösterei Torrefazione etwas für diesen Zweck.

Am Sonnabend 17. Dezember, 11.30 Uhr gibt es zudem eine Sammelaktion für die evangelische Kita der Petrusgemeinde am Rande des Adventssingens bei Augenoptiker „Blickfang“ mit dem Bläserchor der Paulus-Gemeinde. Im Anschluss werden Bilder des Künstlers Bruno Jod versteigert. KaR

Weiter Informationen gibt es auf http://www.meinlila.de/.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.