Phoenix sucht Paten für Geflüchtete

Berlin: Mehrgenerationenhaus Phoenix |

Zehlendorf. Das Mehrgenerationenhaus Phoenix ist jetzt Teilnehmer des neuen Programms „Menschen stärken Menschen“ des Bundesfamilienministeriums.

Damit soll bürgerschaftliches Engagement für Zufluchtsuchende gefördert werden. Der Bundestagsabgeordnete Karl-Georg Wellmann und der Bezirksverordnete Ralf Fröhlich (beide CDU) informierten im Gespräch mit Phoenix-Leiter Timm Lehmann über das Programm. Für Start, Beratung und Begleitung erhalten Träger wie das Phoenix pro gestifteter Patenschaft 200 Euro. Bis Ende des Jahres stellt das Bundesministerium zehn Millionen Euro für 25 000 Patenschaften zur Verfügung. Das Mehrgenerationenhaus, Teil des Stadtteilzentrums Villa Mittelhof, hat 60 solcher Patenschaften beantragt. Dort haben Ehrenamtliche sich bereits mit Sachkunde- und Deutschstunden für Geflüchtete engagiert. uma

Mehr Informationen gibt es auf http://asurl.de/131e.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.