Schlägerei in Notunterkunft

Lichterfelde. Zehn Bewohner der Notunterkunft in der Wupperstraße sind in der Nacht zum Mittwoch, 25. Mai, mit Fäusten, Besenstielen und Kleiderbügeln aufeinander losgegangen. Als Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes kurz nach ein Uhr morgens auf die Schlägerei aufmerksam wurden und schlichten wollten, sollen auch sie nach ersten Ermittlungen von den Männern attackiert worden sein. Ein 36 Jahre alter Sicherheitsmitarbeiter erlitt leichte Verletzungen. Alarmierte Polizeibeamte nahmen die zehn Beteiligten der Schlägerei vorübergehend fest. KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.