32 Spitzenspieler aus der Top 100 sind am Start

Internationale Rollstuhltennis-Spieler wie Maripa Evans sind bei den German Open in Lichterfelde dabei. (Foto: Andreas Springer)

Lichterfelde. Vom 24. bis 27. Juli treffen sich die besten Spieler im Rollstuhltennis in Lichterfelde. Auf den Plätzen des Berliner Tennis- und Tischtennis Clubs Grün-Weiß an der Scheelestraße 45c wird die 26. Internationale Deutsche Meisterschaft im Rollstuhltennis ausgetragen.

Die German Open finden zum vierten Mal in Berlin statt. Die Schirmherrschaft übernimmt wieder der Berliner Senat mit Sportsenator Frank Henkel.

Das Teilnehmerfeld kann sich sehen lassen. 32 Athleten aus den Top 100 der Welt gehen an den Start. Insgesamt kommen die 54 Aktiven aus 15 Nationen. Darunter sind Spieler aus Kolumbien, den Niederlanden, Israel, Frankreich und Russland. Die Spiele werden in der Damen-, Herren- und Quad-Konkurrenz ausgetragen. In der Quad-Konkurrenz treten Spieler an, die neben ihrer Gehbehinderung auch Einschränkungen an den Händen haben.

Die Vielzahl der Meldungen zeigt die Beliebtheit des größten deutschen Turniers im Rollstuhltennis. "Mehr Internationalität geht kaum", sagt Matthias Ziegfeld, Referent für Rollstuhltennis im Deutschen Tennisbund (DTB). Aber auch das Teilnehmerfeld aus einheimischen Clubs kann sich sehen lassen. So ist dem Berliner Steffen Sommerfeld der eine oder andere Rundenerfolg zuzutrauen. Auch der amtierende deutsche Meister Sven Hiller aus Berlin geht an den Start. In der Favoritenrolle sind jedoch die gesetzten Spieler aus England, Österreich, Frankreich und Polen.

Hoffnungen auf einen deutschen Titelgewinn können sich schon eher die Damen machen. Die Berliner Vorjahressiegerin Katharina Krüger von den Zehlendorfer Wespen führt als Weltranglisten-Neunte die Liste an. Die junge Berlinerin Hannah-Louise Schmidt nimmt nach ihrem ersten internationalen Auftritt bei den German Open 2013 auch dieses Jahr wieder teil. Und nicht zuletzt sind mit den Berliner Zwillingen Marcus und Maximilian Laudan zwei heiße Eisen in der Quadklasse im Feuer.

"Wir freuen uns auf ein spannendes Turnier", sagt Ziegfeld. Zuschauer seien herzlich willkommen, um der hochklassigen Veranstaltung einen würdigen Rahmen zu geben. Der Eintritt zum Turnier ist an allen vier Tagen frei.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.