Block bei Viktoria entlassen

Lichterfelde. Regionalligist FC Viktoria 89 hat die Reißleine gezogen. Am vergangenen Mittwoch trennten sich die Himmelblauen von ihrem erfolglosen Trainer Mario Block, der erst im Laufe der Hinrunde Thomas Herbst als Übungsleiter abgelöst hatte. Block wurde von Simon Rösner und Hasan Keskin beerbt - eine interne Lösung. Rösner trainierte zuvor die zweite Mannschaft, Keskin die U 19 Viktorias. In seinem ersten Spiel feierte das neue Trainerduo gleich ein Erfolgserlebnis. Im Derby am vergangenen Sonntag bei der U 23 des 1. FC Union gewannen die Lichterfelder 3:2 (2:1). Die Tore für Viktoria erzielten Özcin (8./1:0 und 69./3:2) sowie Austermann (23./2:0). "Wir hatten zweifellos das nötige Quäntchen Glück", sagte Rösner. Dies wird der FC Viktoria auch im nächsten Spiel am Sonnabend brauchen. Gegner im Stadion Lichterfelde ist Germania Halberstadt (13.30 Uhr).


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.