Erster Sieg in der Fremde

Lichterfelde. Nach 13 verflixten Versuchen hat es im 14. Anlauf endlich geklappt. Der Regionalligist durfte am vergangenen Sonnabend seinen ersten Auswärtssieg in der laufenden Saison feiern. Beim Kellerkind Optik Rathenow gewann Viktoria 3:1 (2:0) und kletterte dadurch in der Tabelle auf den elften Platz. Die Weichen für den Dreier der „Himmelblauen“ stellte ein Doppelschlag kurz vor der Pause, zunächst traf Trianni (44.), dann Hofmann (45.+1). Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber durch einen Treffer von Boachie (49.) wieder heran, ehe erst in der Schlussphase mit dem Tor zum 3:1 durch Ergirdi der Sieg perfekt gemacht wurde (87.). „In den entscheidenden Situationen hatten wir das nötige Quäntchen Glück“, sagte Viktoria-Trainer Ersan Parlatan.
Ob es seiner Elf am Sonnabend im Heimspiel (13.30 Uhr, Stadion Lichterfelde)
gegen den FSV Luckenwalde hold bleibt?
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.