FC Viktoria 89: Starke Premierensaison

Lichterfelde. Die erste Saison des vor einem Jahr fusionierten FC Viktoria 89 (Zusammenschluss des LFC Berlin und des BFC Viktoria 89) hätte viel besser kaum laufen können. Als Aufsteiger spielte die Mannschaft von Trainer Thomas Herbst in der Regionalliga eine beachtliche Rolle und wurde am Ende Achter. Als Krönung wurde vor zwei Wochen das Endspiel im Berliner Pokal gegen den SV Tasmania 2:1 gewonnen. Damit startet Viktoria nächste Saison im DFB-Pokal-Wettbewerb, in dem mit Eintracht Frankfurt ein attraktiver Gegner wartet.

Derweil gehen die Planungen für die neue Saison voran. Vom 1. FC Union kommt Fabian Fritsche, auch Sabit Alimanovic von Stern 1900 ist verpflichtet worden. Trainingsauftakt ist der 1. Juni, am 8. Juni findet anlässlich des 125-jährigen Bestehens das Jubiläumsspiel gegen Hertha BSC statt.


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.