Mission Bundesliga: Crowdfunding-Projekt soll Viktorias Blindenfußballer retten

Die Blindenfußballer des FC Viktoria spielen erfolgreich in der Bundesliga. Um ganz oben weiter mitmischen zu können, brauchen sie jetzt finanzielle Unterstützung. (Foto: Sebastian Wells)

Lichterfelde. Schafft es die Viktoria-Familie mindestens 4000 Euro in nur 14 Tagen zu sammeln, um den Etat für die kommende Bundesligasaison der Blindenfußballer zu stemmen? Der Lichterfelder Fußballverein ruft alle Freunde der „Himmelblauen“ auf, die Mannschaft durch ein Crowdfunding-Projekt zu unterstützen.

Als der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband im Jahr 2006 den Blindenfußball in Deutschland eingeführt hatte, war man in Berlin sofort dabei. Die Blindenfußballer des FC Viktoria 1889 Berlin spielen inzwischen sogar in der Bundesliga.

Dortmund, Schalke, Stuttgart, St. Pauli – das Oberhaus des Blindenfußballs klingt schon sehr nach seinem großen Bruder. Und doch gibt es einen ganz entscheidenden Unterschied: Gegeneinander gespielt wird nicht Woche für Woche, sondern an zentralen Spieltagen, an denen gleich ein, zwei oder drei Partien binnen eines Wochenendes absolviert werden.

Reisen sind teuer

Diese Spieltage finden etwa einmal im Monat an einem geeigneten Standort in Deutschland statt. Die Reisen quer durch die Republik bedeuten stets einen enormen Kraftaufwand. Ganz besonders in wirtschaftlicher Hinsicht. Die Anreisen per Bahn, Bus oder Flugzeug, die Unterkünfte, die Versorgung und nicht zuletzt auch die unverzichtbaren Guides für die Sportler, stellen eine Herausforderung für die Mannschaft des FC Viktoria dar.

Nur mit weiteren 4000 Euro kann der nötige Etat der aktuellen Spielzeit gestemmt werden, um auch in der kommenden Saison den Blindenfußball in Berlin zu halten.

In einem für den Verein völlig neuen Projekt wird versucht, gemeinsam die benötigte Summe aufzutreiben. Mit Crowdfunding soll es gelingen.

Bis 29. August spenden

Bis zum 29. August ist Zeit, die Summe zusammenzubekommen. Jeder kann seinen Teil dazu beitragen.

Das geht ganz einfach. Auf der offiziellen Projektseite www.fairplaid.org/#!blindenfussball gibt es die Möglichkeit, entweder einen Betrag für den Blindenfußball beim FC Viktoria zu spenden oder sich für eine der zahlreichen Prämien zu entscheiden. Es gibt unter anderem einen Stunt-Workshop, Liegestütze mit Ümit Ergirdi, ein Personal-Fitness-Training und vieles mehr. Für eine große Auswahl an Prämien sorgen etliche Partner des FC Viktoria und beteiligen sich mit großem Engagement an der „Mission Bundesliga 2017/2018“. Auf der Seite findet man auch alle Informationen zum Projekt. KaR

Auf www.viktoria-berlin.de/herren/blindenfussball/dbfl-bundesliga/ wird der Blindenfußball des FC Viktoria genauer vorgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.