Viktoria klettert über den Strich

Lichterfelde. Der Regionalligist bleibt in 2016 weiter ungeschlagen. Gleich zwei Heimsiege gab es jetzt zu feiern. Am vorigen Mittwoch wurde Spitzenreiter FSV Zwickau durch Treffer von Caner Özcin (2) und Maximilian Watzka mit 3:1 bezwungen. Am zurückliegenden Sonntag ebneten Tore von Mattia Trianni und Caner Özcin den Weg zu einem 2:1 über Budissa Bautzen. Damit haben die Schützlinge von Trainer Ersan Parlatan nach einer gefühlten Ewigkeit die Abstiegsränge verlassen.

Am kommenden Sonnabend (13.30 Uhr) besteht im Auswärtsspiel bei Schlusslicht Optik Rathenow durchaus die Möglichkeit erneut zu punkten. Dann wird auch Kapitän Ümit Ergirdi wieder an Bord sein, der gegen Bautzen aufgrund einer
Gelbsperre aussetzen musste.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.