Viktoria punktet in Unterzahl

Lichterfelde/Tempelhof. In Unterzahl erkämpfte sich Regionalligist Viktoria 89 zum Rückrundenauftakt in Bautzen einen Auswärtspunkt. Am Ende waren es nur noch acht Berliner Feldspieler, die nach den Treffern des eingewechselten Soltanpour und Kahllert (in der Schlussminute) jubelten. Dabei hatte Budissa Bautzen bereits 2:0 geführt, beim Stande von 2:1 flog Watzka mit Gelb-Rot vom Platz. Zu zehnt erzwang Viktoria schließlich noch den Ausgleich und verlor in der dritten Minute der Nachspielzeit Kapitän Ümit Ergirdi, der mit Rot vom Platz flog. Trainer Mario Block sah die Partie positiv: "Riesenkompliment an meine nie aufsteckende Mannschaft. Dieser Auftritt schweißt sie nun noch enger zusammen." Viktoria empfängt am Freitagabend, 27. Februar, den FC Carl Zeiss Jena im Stadion am Ostpreussendamm. Anstoß ist um 19 Uhr.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.