Viktoria siegt beim Meister

Lichterfelde. Viktoria siegte beim bereits als Meister feststehenden FC Carl Zeiss Jena 2:0 . Viktoria ist nun Vierter und damit momentan beste Berliner Mannschaft in der Regionalliga, da der BAK gegen Lok Leipzig verlor. Das letzte Saisonspiel bestreitet Viktoria Sonnabend im Stadion Lichterfelde gegen Union Fürstenwalde (13.30 Uhr).

In Jena – das vor der Partie als Meister geehrt wurde – nutzten die Gäste die Abwehrschwächen des FC Carl Zeiss clever aus. Benyamina erzielte in der neunten Minute die Führung. Danach hatten die Berliner gute Chancen, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Das geschah dann in der 42. Minute, als Skoda ungehindert einschießen konnte. Nach der Pause bemühte sich Jena zwar, blieb aber durchweg harmlos. So nahm Viktoria die Punkte ohne größere Probleme mit nach Hause.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.