Viktoria siegt in Lepzig

Lichterfelde. Viktoria gewann das Spitzenspiel bei Lok Leipzig 1:0 (1:0) und kletterte in der Regionalliga-Tabelle auf den dritten Rang. Das einzige Tor der Begegnung erzielte Benyamina (15.). Bis dahin hatte Lok die Partie dominiert, danach hatte Viktoria einige gute Gelegenheiten. Das zweite Tor wollte aber nicht fallen.

Nach der Pause stellte Lok auf ein System mit zwei Stürmern um, trotzdem ließen die Gäste in der Defensive lange kaum etwas zu. Erst am Ende kam Leipzig zu Chancen. In der Nachspielzeit hatte Malone eine große Gelegenheit, köpfte aber Torwart Kisiel aus fünf Metern an. Viktorias Trainer Thomas Herbst sagte danach, er sei zwar nicht mit dem Spiel zufrieden, „aber mit den drei Punkten“.

Am Sonnabend trifft Herbsts Team im heimischen Friedrich-Ebert-Stadion auf den Tabellenneunten SV Babelsberg 03. Anstoß ist um 13.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.