Buslinie 285: Verordnete fordern Verbesserungen

Lichterfelde. Die Bezirksverordneten setzen sich für eine Verbesserung der Bus-Anbindung für das neue Wohngebiet am Platz des 4. Juli ein.

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) fasste dazu auf ihrer Sitzungen am 18. Juni einen einstimmigen Beschluss. Das Bezirksamt wird darin aufgefordert, sich beim Senat für eine Verlängerung der Betriebszeiten der Buslinie 285 einzusetzen. Bisher bedient die Linie die Strecke zwischen Rathaus Steglitz und den Siedlungen McNair und Lesley-Lofts am Platz des 4. Juli lediglich von 6 bis 22 Uhr an Wochentagen, sonnabends zwischen 10 bis 23 Uhr und sonntags zwischen 19 bis 23 Uhr. Am Wochenende und am Abend endet der 285er von Zehlendorf kommend an der Appenzeller Straße. Die M85 aus Richtung Steglitz biegt an der Appenzeller Straße in Richtung Lichterfelde Ost ab. Somit besteht für die neuen Wohnsiedlungen keine direkte Verbindung zum U- und S-Bahnhof am Rathaus Steglitz. Alle Fraktionen sprechen sich für ausgeweitete Betriebszeiten der Buslinie auch im Sinne einer umweltfreundlichen Verkehrspolitik aus.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.