Kinder stellen ein Theaterstück auf die Beine

So könnten die Masken der Kinder aussehen. (Foto: Zeichnung: Florina Limberg)

Lübars. Vom 14. bis 18. Juli können Kinder von neun bis elf Jahren im Rahmen des Projekts "Spuk in Lübars" Masken bauen, sich ein Theaterstück ausdenken und darin selbst eine Rolle spielen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Inspiriert von Sagen, Märchen und Gruselgeschichten denken sich die Teilnehmer unter Anleitung von zwei Kulturpädagogen ein Stück mit Geistern, Hexen, Werwölfen oder anderen Gruselgestalten aus und basteln dazu fantasievolle Masken und Requisiten aus Pappmachee, Karton, Farbe und gefundenen Materialien. Zusammen gearbeitet wird jeweils von 10 bis 16 Uhr in der Dorfschule, Alt-Lübars 12.

Die Bühnen für das Spukstück finden die Kinder im Dorf Lübars und auf den umliegenden Wiesen im Fließtal. Am letzten Tag der Projektwoche wird das Theaterstück für Eltern und Freunde aufgeführt.

Durchgeführt wird der Workshop von Florina Limberg und Sebastian Teutsch von Kirschendieb & Perlensucher Kulturprojekte in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Region Märkisches Viertel und dem Labsaal Lübars.

Die Teilnahme kostet 20 Euro für die Verpflegung. Anmeldung und weitere Information unter 902 94 60 72.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.