Bilder, Literatur und Musik am Wochenende

Lübars. Der Labsaal, Alt-Lübars 8, wird am Wochenende zum Schauplatz des Kunstfestivals "Open Space".

Laut Veranstalter Samuel F. Sieber geht es vom 12. bis 14. Oktober um die Aspekte einer "modernisierten (Techno-)Gesellschaft". Er zeigt zusammen mit seinen Künstlerkollegen Sabia Kahn, Adam Ewald und Anne Klähn Bilder und Installationen. Sie sind am 12. Oktober von 18 bis 22 Uhr, am 13. Oktober von 14 bis 22 Uhr sowie am 14. Oktober von 14 bis 20 Uhr zu sehen. Während der Ausstellung wechseln sich Konzerte, Performances und Lesungen ab. So spricht am 12. Oktober um 20.30 Uhr der Schauspieler und Poet Mats Ciupka über "Asyl in Lübars". Am 13. Oktober spielt Constanze Pfeiffer ab 15 Uhr Werke "von Bach bis Beethoven". Samuel F. Sieber tritt mit seiner Band "The legendary lost mojados" um 20.30 Uhr unter dem Motto "Wasted" (Desert Rock) auf. "Berliner Poetenwahnwitz an Musik" gibt es mit den Autoren Lutz Steinbrück, Asmus Trautsch und Bettina Hartz am 14. Oktober 16 Uhr.

Die Tageskarte kostet acht, ermäßigt sechs Euro. Die Dreitageskarte gibt es zu 15, ermäßigt zehn Euro. Bestellung und weitere Information unter 41 10 75 75.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden