Kirche und Kiez erkunden

Berlin: St. Martin-Kirche |

Märkisches Viertel. Um die besondere Architektur der katholischen Kirche St. Martin, Wilhelmsruher Damm 144, geht es am 8. März ab 12.30 Uhr bei einer Kirchenführung. Der Bau der 1970er-Jahre wurde vom Architekten Werner Düttmann entworfen, einem bedeutendem Vertreter der Nachkriegsmoderne, ab 1960 auch Senatsbaudirektor von West-Berlin und als Stadtplaner entscheidend am Märkischen Viertel beteiligt. Die Teilnahme ist kostenlos. Es gibt Kurzvorträge, Zeit, den Raum zu erkunden, Fragen und Diskussion. Um 13.30 Uhr folgt ein Kiezspaziergang durch das Märkische Viertel mit Erläuterungen durch Kurt Nelius, Stadtplaner bei der Senatsverwaltung. Die Führung ist Teil der Besichtigungsreihe "Berlins moderne Sakralarchitektur" der Otto Bartning-Arbeitsgemeinschaft Kirchenbau: an vier Sonntagen werden interessante Sakralbauten des 20. Jahrhunderts in den Blick genommen. Weitere Termine unter www.otto-bartning.de/berlinmodern.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.