Top Ten der Spielplätze: Faltplan fürs Märkische Viertel aktualisiert

Märkisches Viertel. In acht Jahren kann ja einiges passieren – insofern war’s an der Zeit, den Kinder- und Familienstadtplan fürs Märkische Viertel aus dem Jahr 2008 auf neuesten Stand zu bringen. Das ist nun geschehen.

In den vergangenen vier Monaten waren im Märkischen Viertel wieder die Spielplatzdetektive unterwegs: Kinder und Jugendliche aus dem Kiez haben die Freiluft-Spielanlagen in der Großsiedlung eingehend unter die Lupe genommen. Bieten sie genug Spielspaß und Abwechslung? Wie steht’s um Gepflegtheit, wie um die Sicherheit? Was ließe sich verbessern? Antworten auf all diese Fragen sind in einen Faltplan eingeflossen, der nicht nur die zehn attraktivsten Spielplätze des Märkische Viertels auflistet, sondern auch alle weiteren Anlagen, die es nicht in die „Top Ten“ geschafft haben.

Der Kinder- und Familienstadtplan Märkisches Viertel ist ein Gemeinschaftsprojekt des Jugendzentrums comX und des städtischen Wohnungsunternehmens Gesobau, die erste Auflage aus dem Jahr 2008 haben die Projektpartner nun erstmals umfassend aktualisiert – Anlass war das 40-jährige Jubiläum des comX. „Auch bei der überarbeiten Version war es uns wichtig, dass Kinder und Jugendliche die Spielflächen testen, prüfen und bewerten“, sagt Helene Böhm von der Gesobau. „Sie richten ihr Augenmerk auf andere Details als Erwachsene. Nach ihren Vorgaben haben wir den Stadtplan weiterentwickelt – und auch den Verhaltensknigge für ein friedliches Miteinander beim spielen und toben.“

Schatzkarte mit vielen Serviceadressen

Das Design des Plans erinnert an eine Schatzkarte – mit Hinweisen zur Eignung der Plätze für bestimmte Altersgruppen und Angaben zum Erlebnisfaktor. So lässt es sich anhand der Übersicht quasi auf den Spuren der Spielplatzdetektive durchs Märkische Viertel ziehen. Außerdem enthält der Faltplan noch Serviceadressen für Kinder, Jugendliche und Familien im Reinickendorfer Ortsteil.

Die Gesobau hat auch den überarbeiteten Spielplatzplan finanziert, außerdem spendet die Wohnungsbaugesellschaft dem comX zum Jubiläum 1000 Euro.bm

Den Kinder- und Familienstadtplan Märkisches Viertel gibt es kostenlos im Kinder-, Jugend- und Familienzentrum comX am Senftenberger Ring 53-56 und auf www.gesobau.de zum Download.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.