Ein Schlagtunnel als Aufstiegspräsent: Bezirk hilft Baseballern

Das Bezirksamt Reinickendorf unterstützt den frischgebackenen Aufsteiger in die 1. Baseball-Bundesliga, die Berlin Flamingos, mit der kurzfristigen Anschaffung eines Schlag- und Wurftunnels für das Training in der Halle.

Dabei ließen es sich Sportstadtrat Tobias Dollase (parteilos, für CDU) und Sport- und Schulamtsleiterin Kerstin Gaebel nicht nehmen, beim Aufbau des in den USA gefertigten Schlag- und Wurftunnels Anfang April mit dabei zu sein: Nach einer fast drei Monate langen Reise kam der so genannte Batting Cage endlich in Reinickendorf an. Entsprechend groß war auch die Begeisterung der Mitglieder der Flamingos, die einen Tag lang damit beschäftigt waren, die mobile Anlage aufzubauen. Dank des Schlag- und Wurftunnels können die Baseballer nun auch im Winter und bei schlechtem Wetter vernünftig in der Halle trainieren.

In diesem Rahmen lobte Dollase die Flamingos nicht nur für ihren sportlichen Erfolg, sondern besonders für die Kinder- und Jugendarbeit des Klubs. Die Hälfte aller Mitglieder sind Kinder und Jugendliche, darunter auch Nationalspieler.

Am zweiten Spieltag der 1. Bundesliga haben die Flamingos indes aber zwei Mal verloren. Bei den Dohren Wild Farmers im Landkreis Harburg in Niedersachsen unterlagen die Berliner am 7. April jeweils recht unglücklich mit 3:5 und 2:3. Eine Woche zuvor war es zur Premiere in der Eliteliga gekommen: Beim mehrmaligen Deutschen Meister Solingen Alligators hatten die Flamingos nach einer 4:14-Pleite zum Auftakt das zweite Spiel mit 10:6 für sich entschieden – ein Sieg für die Geschichtsbücher. Schließlich war es der erste Erfolg der Flamingos in der 1. Bundesliga überhaupt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.