Unterstützung für Judo-Club

Berlin: Campus Hannah Höch | Märkisches Viertel. Die Spielbank Berlin hat den 1. Judo-Club Märkisches Viertel mit einer Geldspende in Höhe von 1000 Euro unterstützt. „Gute Leistung braucht auch gute Ausrüstung“, erläuterte der Reinickendorfer Bundestagsabgeordnete Frank Steffel (CDU), der den Scheck überreichte. „Mit dem Geld können wir den Verein beim Kauf einer neuen Trainingsmatte unterstützen, die aufgrund der wachsenden Mitgliederzahl nötig geworden ist.“ Das Geld investiert der Verein aber auch in weitere Trainingsgeräte. Der 1. Judo-Club Märkisches Viertel erfreut sich einer wachsenden Mitgliederzahl. Zurzeit zählt der Klub rund 80 Aktive. Zweimal in der Woche bietet der Verein ein Judo-Training an – seit kurzem kann man auch die Kunst des Jiu-Jitsu, eine von den japanischen Samurai stammende Technik zur Selbstverteidigung, erlernen. Trainiert wird in der Sporthalle am Hannah-Höch Campus in der Finsterwalder Straße 52. Nähere Informationen gibt es unter www.judo-club-mv.de. min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.